Drei Schritte zur optimalen Finanzierung

Ermittlung der Gesamtkosten

Bei der Ermittlung der Gesamtkosten für die Finanzierung sollte man darauf achten, dass sich diese nicht nur aus den Kosten für Rohbau, Gebäudetechnik und Ausbau zusammensetzen. Zusätzlich sind auch folgende Kosten zu berücksichtigen:

  • Grundkosten
  • Bis zu 15 % Nebenkosten aus dem Grunderwerb
  • Baureifmachung
  • Kosten für Altlastensanierung
  • Aufschließungskosten der Gemeinde für die Infrastruktur
  • Planungskosten
  • Nebenkosten Bewilligungen, Gebühren, Anschlussgebühren, Versicherungen
  • Modelle, Spesen, Reisekosten
  • Außenanlagen
  • Einrichtungskosten
  • 15% Prozent Reserve für Unvorhergesehenes
  • Kosten für die Finanzierung

 

Ausgewogener Finanzierungplan

Als nächsten Schritt sollte man mit einem Experten einen Finanzierungsplan erstellen. In diesem werden Eigenmittel, Förderungen, Darlehen und Finanzierung aufgelistet. Im Anschluss werden die monatlichen Gesamtrückzahlungen ermittelt und auf monatliche Beträge umgelegt.

 

Eigenmittel

Der Bauherr sollte mehr als 30 % an Eigenmitteln besitzen. Diese können in Form von Guthaben und Sparbüchern, Ansparleistungen bei Bausparverträgen, Wertpapieren, Grundstücken oder Immobilien von der Bank anerkannt werden.