Ihr Fertighaus: Der Holzriegelbau zum Wohlfühlen

Pultdachhaus St. Margarethen Pultdach Lieb Fertighaus Steiermark Burgenland: Holzriegelbau zum Wohlfühlen

Günstig, ökologisch, unkompliziert: Ihr Fertighaus als Holzriegelbau

Viele Argumente sprechen für den Holzriegelbau als ideale Bauweise für Ihr Fertighaus: Im Holzbau ist diese Bauweise die günstigste, das Wandsystem der LIEB-Fertighäuser sorgt für niedrigste U-Werte und angenehmes Wohnklima. Außerdem nimmt kaum eine andere Bauweise dank des hohen Vorfertigungsgrades auf der Baustelle selbst so wenig Zeit in Anspruch wie der Holzriegelbau. Doch wie wird ein Haus in dieser Bauweise konstruiert?

Hier unterscheidet man zwischen Ständerbau und Skelettbau:

Die Ständerbauweise im Fertighausbau

Stabile Holzbalken bilden die Grundkonstruktion für die Ständerbauweise. Sie werden als Steher in Abständen von etwa 50 cm aufgestellt und mithilfe von Querbalken miteinander verbunden. Diese Grundkonstruktion wird an der Außenseite mit Heraklith-Platten beplankt; an der Innenseite wird eine Isolationslattung aufgezogen, darauf folgen OSB-Holzbauplatten. Diese Schichten sorgen zum einen für Stabilität, zum anderen sind sie wichtige Elemente der Dämmung des Fertighauses. Im Innenbereich bilden Gipskartonplatten die letzte Schicht.

Für die ideale Dämmung Ihres Fertighauses werden alle Zwischenräume mit Dämmmaterial gefüllt. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von Stein- und Glaswolle bis hin zu ökologischen Dämmstoffen wie Flachs, Zellulose, Baumwolle und Schafwolle.

Auch eine diffussionsoffene Dampfbremse ist Teil der Wände. Sie sorgt für das ideale Maß an Luftfeuchtigkeit im Inneren des Fertighauses und reduziert das Risiko der Schimmelbildung.

Die Decken sind übrigens gleich aufgebaut wie die Wände: Miteinander verbundene Holzbalken werden mit mehreren Lagen von OSB-Platten beplankt, dazwischen befindet sich das jeweilige Dämmmaterial. Auf der Unterseite kommen Gipskartonplatten als letzte Schicht zum Einsatz. Die Übertragung von Schall soll natürlich so gering wie möglich sein. Daher spielt bei der Konstruktion der Decken eine ideale Trittschalldämmung eine wichtige Rolle.

Die Skelettbauweise im Holzriegelbau

Sie entwickelte sich aus dem traditionellen Fachwerkbau heraus und setzt tragende und ausfachende Bauteile getrennt ein. Stützen und Träger bilden die tragende Konstruktion, sie kreuzen sich oft in der Zangenkonstruktion. Für höhere Stabilität sorgen Stahlseile, die sich kreuzen, bzw. Platten. Die Skelettbauweise eignet sich übrigens auch für den Bau großer Hallen.

Die Konstruktion der Decken funktioniert gleich wie in der Ständerbauweise.

Hoher Vorfertigungsgrad macht Holzriegelbau so attraktiv

Der Vorfertigungsgrad ist bei keiner anderen Bauweise so hoch wie im Holzriegelbau. Damit verringert sich die Bauzeit enorm, so ist auch die Abhängigkeit vom Wetter geringer und Zeiten können so noch besser kalkuliert. All das hat natürlich auch preisliche Vorteile.

Mit den Bauprofis von LIEB Fertighaus zum Traumhaus in Holzriegelbauweise

Unsere Bauprofis sind die perfekten Ansprechpartner, wenn es darum geht, Ihr Fertighaus als Holzriegelbau umzusetzen. Vertrauen Sie bei der Umsetzung Ihres Haustraums auf höchste Fachkompetenz und jahrelange Erfahrung!

Jetzt anfragen und kostenlosen Beratungstermin vereinbaren!